Gartenduschkabine – Planung, Tipps und Beispiele

Auf der Suche nach Erholung und Wellness schaffen sich immer mehr Menschen im Garten kleine Oasen der Ruhe und Erfrischung. Dazu gehört für Viele ein Pool, aber auch eine Gartendusche oder Solardusche erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Dabei stehen viele Modelle zur Verfügung. Abgerundet wird dieses Vergnügen mit einer Gartenduschkabine, die für die entsprechende Privatsphäre sorgt. Alles rund um die Gartenduschkabine erfahren Sie im folgenden Bericht.

Wozu dient eine Gartenduschkabine

Gartenduschkabine

Die Duschkabine um die Gartendusche wird immer öfter als fester Bestandteil dieser angesehen. Dabei gibt es dafür verschiedenste Gründe: beispielsweise der Schutz vor Blicken von Nachbarn oder sogar Wegen, die am Grundstück vorübergehen, aber auch die Privatsphäre innerhalb des eigenen Grundstücks. Dazu kommt, dass man durch eine solche Wand oder Kabine Aufhängungen für Kleidung, Handtücher, das Duschgel und Weiteres hat.

Zudem lässt sich mit einer Gartenduschkabine der Duschplatz schön einrichten und dekorieren. Besonders für langfristig aufgestellte Solar Außenduschen oder Garten Außenduschen empfehlt sich die Monate einer Kabine. Aber auch für die Campingdusche oder Solar Outdoor Dusche ermöglicht eine Gartenduschkabine zusätzliche Privatsphäre beim Duschen unter freiem Himmel. Also alles in Allem ist die Gartenduschkabine ein weiterer Komfort der Gartendusche, die für immer mehr Menschen in den Sommermonaten eine große Bedeutung hat.

Einsatzmöglichkeiten

Im Garten

Der Garten ist wohl der häufigste Einsatzort für eine Outdoor-Dusche. Wie und wo diese installiert ist, kann sehr verschieden sein (beispielsweise an einer Hauswand, unmittelbar am Pool oder dergleichen mehr). Ebenso vielfältig sind die Varianten, diese mit einer Duschkabine zu umfrieden.

Camping

Ein großes Stück Komfort beim Campen ist die Möglichkeit, eine Outdoordusche einzusetzen. Dass man dabei besonders vielen fremden Blicken ausgesetzt ist, stört manchen reiselustigen Campingfreund dann aber doch. Und so sind mobile Gartenduschkabinen hier besonders gern gesehen, mit denen sich auch unterwegs ein Mindestmaß an Privatsphäre erreichen lässt.

Outdoor
Wo auch immer im Freien eine Gartendusche zum Einsatz kommt, solle Duschkabine vor neugierigen Blicken schützen. Das ist bei fest installierten Duschen ebenso der Fall, wie bei mobilen Modellen, die jederzeit im Freien genutzt werden können.

Vorteile einer Gartenduschkabine

Die Vorteile einer Gartenduschkabine liegen auf der Hand. Während eine Dusche ansonsten relativ frei auf dem Grundstück aufgestellt wird, entsteht durch die Kabine ein privater Raum, der einer Dusche im Badezimmer ähnelt. So geschützt, duschen die meisten Menschen viel lieber, und können die erfrischenden Wasserstrahlen im Sommer noch besser genießen. Zudem bieten die Kabinen je nach Ausführung auch Ablagen und Handtuchhaken, sowie die Möglichkeit, sich umzukleiden, wenn gebadet werden soll oder man die Freizeit auf dem Grundstück genießen will.

  • Schutz vor fremden Blicken
  • Privatsphäre
  • Errichtung eines langfristigen Duschplatzes
  • Ablagen und Handtuchhaken einsetzbar

Arten einer Gartenduschkabine

Die Gartenduschkabine kann in verschiedenen Ausführungen erfolgen:

  • fest verbaut

Garten Duschkabine

Quelle: Amazon.de*

Die fest verbauten Kabinen werden um eine Dusche herum als Bauwerk errichtet. Dabei kann die Dusche selbst fest oder auch mobil sein. Die Duschkabine wird in diesem Fall frei stehen oder auch an Gebäuden verankert, und wird auch in den Wintermonaten nicht weggenommen. Dafür stehen viele verschiedene Materialien zur Verfügung.

  • mobile Kabinen

Gartenduschkabine

Quelle: Amazon.de*

Die mobilen Duschkabinen werden vor allem beim Camping oder anderen Outdooraktivitäten genutzt. Denn sie bilden einen Blickschutz, wenn eine mobile Dusche aufgestellt wird. Besonders im Freien, wenn viele fremde Menschen in der Nähe sind, werden solche mobilen Duschkabinen gern genutzt.

Sie sind meist in der Art eines Zeltes, also aus leichtem Stoff, hergestellt, und können mit wenigen Stangen aufgestellt werden. Es gibt sogar richtige Dusch/Toilettenzelte für unterwegs, die eine Privatsphäre ermöglichen.

Wo kann man eine Garten Duschkabine kaufen?

Die Gartenduschkabinen sind als fertige Bausätze erhältlich, natürlich einerseits in Baumärkten, aber auch im Fachhandel, wo gute Pools und Gartenduschen angeboten werden. Und außerdem sind die Duschkabinen auch online käuflich.

Wie viel kostet eine Duschkabine für den Garten?

Häufig werden die Gartenduschen in diesem Fall gleich mit Kabine angeboten. Dann muss man mit einem höheren Preis rechnen – einige hundert Euro auf jeden Fall. Natürlich sind nach oben keine Grenzen gesetzt, vor allem, wenn edle Materialien verbaut werden.

Sichtschutz selber machen

Gartenduschkabine

Quelle: Amazon.de*

Nahezu unerschöpfliche Möglichkeiten gibt es, wenn es darum geht, den Sichtschutz selbst zu gestalten. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Einerseits können Wände und Hecken genutzt werden, aber auch ganz freistehend sind dem Heimwerker alle Möglichkeiten offen. Ob aus Holz oder Bambus, Schilfmatten, fertigen Zaunelementen oder Gittern mit rankenden Pflanzen – die Form und Größe sind jedem selbst überlassen. Rund und eckig, in Form eines verschlungenen Pfades, der Sichtschutz nach allen Richtungen gewährt – jede selbst gebaute Gartenduschkabine sieht anders aus und lässt Raum für viel Kreativität.

So können Bänke und Stühle integriert werden, die als Ablagen dienen, Haken angebracht und Tische innerhalb der Kabine aufgestellt werden, Fächer in Form eines Regals integriert worden sein oder diverse Pflanzen als Dekoration an der Kabine wachsen. Hier ist erlaubt, was gefällt.

Fazit: Gartenduschkabine

Die Gartenduschkabine ist die ideale Möglichkeit, sich einen Sichtschutz im Garten zu schaffen. Dabei geht es zum einen um die Privatsphäre beim Duschen, andererseits kann diese so erreichtet werden, dass das Bauwerk gleich einen Sichtschutz zum Pool oder Sitzecke bildet, wenn Wege oder Nachbarn nahe sind. Durch natürliche Materialien kann ein überhangsloses Bild im Garten erreicht werden. Wer es moderner mag, greift zu Stein und Fliesen. Doch auch fertige Modelle und mobile Varianten für unterwegs sind sehr zu empfehlen und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.