Gartendusche Wandmontage – diese Möglichkeiten gibt es

Gartendusche mit Wandmontage

Die Dusche im Garten ist ein großes Vergnügen für Groß und Klein. Häufig wird sie im Zusammenhang mit einem Pool angeschafft – aber das muss nicht sein. Sie kann auch so für die sommerliche Abkühlung genutzt werden oder als Wasserspaß für die Kinder. Üblicherweise wird eine solche Dusche aufgestellt, je nach Möglichkeit mit einem Erdspieß oder sogar einem Fundament. Aber darüber hinaus gibt es noch die Variante der Gartendusche Wandmontage mit ihren verschiedenen Arten. Diese wollen wir uns genauer anschauen.

Gartendusche mit Wandmontage: Vorteile

Die Gartendusche Wandmontage, die es in verschiedenen Variationen gibt, bringt auch andere Möglichkeiten der Installation mit sich. Vorteilhaft ist vor allem die Platzersparnis. Denn während eine andere, fest installierte Gartendusche den Platz benötigt, wo sie steht und befestigt wird, kann die Wandmontage an einem Gebäude oder einer Mauer erfolgen.

Mit einer Montage an eine Wand wird somit kein Platz für einen separaten Duschplatz z. B. auf der freien Fläche im Garten gebraucht. Außerdem ist es vielfach einfacher, die Dusche an der Wand zu arretieren, als ein gut stehendes, winterfestes Fundament zu bauen. Letzteres ist zudem mit wesentlich mehr baulichem Aufwand verbunden.

Außendusche Wandmontage: Arten von Gartenduschen

Auf jeden Fall muss entschieden werden, ob es nur kaltes Wasser geben soll oder auch Warmes. Die Kaltwasserdusche reicht für eine sommerliche Erfrischung aus, und ist weniger aufwändiger in der Installation.

Kaltwasser
Für die Kaltwasserdusche braucht lediglich ein Wasserrohr oder Schlauch von der üblichen Wasserversorgung zur Dusche verlegt zu werden. Alternativ kann man als einfache Variante sogar einen Gartenschlauch verlegen und diesen als Zuleitung benutzen. Diese Art einer Gartendusche kommt aufgrund ihrer einfachen Montage am häufigsten vor.
Warmwasser
Soll es eine vollwertige Gartendusche mit Warmwasser sein, muss neben der Gartendusche in Wandmontage auch für die Zuleitung von warmen Wasser gesorgt werden. Dies lässt sich vereinfachen, indem die Gartendusche an der Hauswand dort angebracht wird, wo im Inneren des Hauses ebenfalls Warmwasserrohre verlaufen, beispielsweise im Bad oder im Heizungskeller.

Wie befestige ich die Gartendusche an der Wand?

Bei der Montage einer Gartendusche an die Wand sind verschiedene Varianten möglich: die Aufputz- und die Unterputz-Installation. Beide Varianten können sowohl für Kalt- als auch für Warmwasserduschen im Außenbereich umgesetzt werden.

Gartendusche Wandmontage: Aufputz-Installation

Gartendusche mit Wandmontage

Die Aufputz-Installation erfolgt an der Wand, an der die Dusche befestigt werden soll, und verläuft einfach auf dem Putz oder dem Holz oder der sonstigen Wandverkleidung nach oben. Die gesamte Dusche ist somit von außen an der Wand aufgebracht. Der Vorteil dieser Variante ist, dass man die Gartendusche auch nachträglich an eine bestehende Wand montieren kann, ohne die Fassade aufbrechen zu müssen.

Gartendusche Wandmontage: Unterputz-Installation

Gartendusche mit Wandmontage

Die Unterputz-Installation ist ähnlich der in einem Bad. Die Rohre und Verschraubungen der gemauerten Dusche etc. verschwinden unter dem Putz, oder, in diesem Fall, an der Rückseite der Wand, beispielsweise im Gartenhäuschen. Sie werden dann nur an einer Stelle nach außen geführt: dort, wo die Armatur sitzt, die dann von außen aufgesetzt wird.

Tipp: wenn die beiden hier beschriebenen Varianten für Sie nicht möglich sind, sind für die Gartendusche Wandmontage gibt es spezielle Halterungen zu kaufen, die an der Wand angebracht werden, und in die dann das Duschrohr eingeklemmt werden kann. Sie sind in der Regel aus Kunststoff und preiswert zu haben.

Sale
Kärcher Wandbefestigung Gartendusche
Kärcher Wandbefestigung Gartendusche
Geeignet für Rohre mit einem Durchmesser von 16 - 20 mm; Lieferung inkl. Dübel und Schrauben
12,99 € −17% 10,78 €

Wie funktioniert eine Solardusche Wandmontage?

Für die Solardusche, also eine Gartendusche, die allein durch die Sonnenenergie warmes Wasser bereithält, gibt es bisher keine speziellen Modelle für eine Wandmontage. Beim Aufstellen einer Solardusche wird in der Regel die mitgelieferte Bodenplatte fest mit dem Untergrund verschraubt. Es handelt sich hierbei also um Standvarianten.

Um Platz zu sparen, können diese ganz nah an die Wand gerückt werden; aber es muss gewährleistet werden, dass immer genügend Sonne auf den Wassertank scheint. Eventuell lassen es die Gegebenheiten zu, dass die Dusche in einer geschützten Ecke steht, nahe der Wand, und die Sonne ungehindert in diese Ecke scheinen kann, um das Wasser zu erhitzen.

Wie mache ich meine Wandmontage Gartendusche frostsicher?

Natürlich muss bei jeder Gartendusche auf Frostsicherheit geachtet werden. Hierbei unterscheiden sich die Gartenduschen mit Wandmontage nicht von anderen Modellen, die Standgeräte sind. Es gibt jeweils zwei Methoden: Den Abbau im Herbst, sodass die Teile frostsicher verstaut werden können, oder aber, dass die Dusche im Freien verbleibt, und komplett leeregelassen wird. Hierbei muss allerdings gewährleistet werden, dass wirklich alle Zuleitungen ohne Wasser sind, da sie sonst im Winter zerplatzen.

Tipp: in diesem weiterführenden Beitrag werden frostsichere Außenduschen vorgestellt und worauf generell im Winter geachtet werden sollte hinsichtlich der Gartendusche.

Alternativen zur Wandmontage

Neben den Gartenduschen mit Wandmontage werden zahlreiche Varianten angeboten, die als Standdusche im Garten installiert werden. Wir zeigen diese hier:

Freistehend mit Bodenplatte

STILISTA® Gartendusche Cascata aus 100%...

Quelle: Amazon.de*

Es gibt Gartenduschen, die gleich mit dazugehörender Bodenplatte gefertigt sind und in ihrer Gesamtheit am Aufstellort verankert werden. Hierbei handelt es sich meist um Holzkonstruktionen, die sehr hochwertig aussehen und angenehm für die Füße zum Stehen sind.

Festeinbau im Boden

dirks-traumbad Solardusche mit Handbrause Schwarz...

Quelle: Amazon.de*

Andere Gartenduschen sind fest im Boden eingebaut. Sichtbar über der Erde ist dann nur eine Säule, in der sowohl das Wasserrohr verläuft als auch das Gestänge für die Dusche. Gibt es Mischbatterien, Fußduschen und dergleichen mehr, sind diese ebenfalls an dieser Säule installiert, die fest verankert wird (meist mit Betonfundament).

Erdspieß

Gardena Gartendusche solo: Dusche mit angenehmem...

Quelle: Amazon.de*

Eine einfache Variante ist der Erdspieß. Diese Art der Gartenduschen ist die einfachste, und sie kann jederzeit überall dort aufgestellt werden, wo der Boden durchlässig genug ist den Spieß aufzunehmen, wie beispielsweise Rasenflächen. Die Dusche ist ein einfaches Gestänge, an dem der Gartenschlauch befestigt wird, und dieses Gestänge hat am unteren Ende einen Spieß, der in den Boden gerammt wird.

Dreibein

Kärcher Gartendusche (Höhe: 1,50 - 2,20 m,...

Quelle: Amazon.de*

Eine ähnlich einfache Konstruktion, aber nicht mit Spieß am unteren Ende, sondern einem aufklappbaren Dreibein, ist diese Art der Gartendusche. Sie kann überall dort gut aufgestellt werden, wo die drei Beine sicher stehen. Meist besitzen diese als Sicherheit noch in der Mitte der drei Beine einen kleinen Spieß.

Fazit: Gartendusche Wandmontage

Die Gartendusche Wandmontage ist eine Möglichkeit, die Dusche nicht im Garten aufzustellen, sondern sie an Wänden und Zäunen, Gebäuden etc. fest zu installieren. Dies hat Vor- und Nachteile, ist aber auf jeden Fall eine gute Alternative, wo man die entsprechenden Gegebenheiten vorfindet. Eine „unsichtbare“ Installation ist somit einfach zu realisieren, beispielsweise, indem diese im inneren der Gartenhütte verläuft.

Bildnachweise: © wanatithan – stock.adobe.com | © brizmaker – stock.adobe.com | © Kittiphan – stock.adobe.com | Amazon.de Partnerprogramm*

Letzte Aktualisierung am 1.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner