Gartendusche gemauert – Anleitung und Beispiele

Gartendusche gemauert

Ob als Poolbesitzer oder ohne Wasserbassin – die Gartendusche findet immer mehr Liebhaber. Und die Möglichkeiten dafür sind vielfältig. Es kann eine einfache Gartendusche mit kaltem Wasser aus dem Gartenschlauch, eine Solardusche oder eine komfortable Dusche mit Warm- und Kaltwasseranschluss – für ein Duscherlebnis wie im Badezimmer. Aber egal, für welche dieser Arten Sie sich entschieden haben, die Gestaltung ist offen, wenn die Gartendusche gemauert wird. Zusätzlich bietet eine gemauerte Gartendusche einen langlebigen Duschplatz im Garten. Mehr dazu im folgenden Beitrag.

Gartendusche gemauert – langlebiger Duschplatz im Garten

Eine der zahlreichen Varianten für die Gestaltung ist eine gemauerte Gartendusche. Dies hat einige Vorteile. Denn durch das Mauern kann die Dusche völlig frei gestaltet werden, man muss sich nicht an fertige Maße, wie beispielsweise von Sichtschutzwenden, halten und hat obendrein noch die Möglichkeit, verschiedenste Steine zu verarbeiten.

Das können Findlinge sein oder Sandsteine, akkurate Mauersteine oder vieles andere mehr. So entstehen sowohl eine feste Bodenplatte oder auch die Sichtschutzwände aus Stein, und sind damit sehr haltbar, auch über den Winter. Wird eine Gartendusche gemauert, liegt die Langlebigkeit weit über einem Exemplar aus Holz.

Einsatzmöglichkeiten einer gemauerten Gartendusche

Gartendusche gemauert

Wenn Sie noch nicht ganz sicher sind, wo Sie in Zukunft im Garten duschen wollen, greifen Sie doch am besten zunächst zu einer ortsveränderlichen Dusche mit Erdspieß, und probieren Sie es eine Saison lang aus. Wenn dann der Duschplatz feststeht, kann zu einer gemauerten Dusche übergegangen werden, die ja für Langlebigkeit ausgelegt ist.

Der Aufwand einer fest gebauten Dusche ist so hoch, dass sie natürlich für längere Zeit an diesem Ort verbleiben sollte. Ist die Gartendusche gemauert, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, diese schön zu gestalten, indem Pflanzen integriert werden oder auch eine Sitzbank und vieles Weitere mehr. Die Dusche kann dabei z. B. ideal als Pooldusche in die Poollandschaft eingebettet werden.

Tipp: Auch draußen im Garten mit einer angenehmen Wassertemperatur ist möglich. Erfahren Sie hier mehr zur Warmwasser Gartendusche und worauf beim Kauf sowie bei der Inbetriebnahme geachtet werden sollte.

Gartendusche mauern – Anleitung und Tipps

Soll die Gartendusche gemauert werden, gibt es ein paar Tipps, was alles zu bedenken ist. Die Überlegungen im Vorfeld sorgen dafür, dass die Dusche am Ende alle Erwartungen erfüllt.

Der richtige Standort

Natürlich ist der richtige Standort wichtig. Dieser sollte eventuell schon natürlichen Sichtschutz beinhalten, wie eine Wand oder eine große Hecke, kann aber auch dort sein, wo die Sonne gut hinkommt. Dabei sind die Gegebenheiten entscheidend. Beachten sollten Sie zudem, dass genügend Platz zum Duschen vorhanden ist. Denn zu beengt ist auch die Dusche im Garten nicht schön.

Wer die Möglichkeit hat, dass sein Badezimmer in Richtung des Gartens liegt und dazu noch im Erdgeschoss, kann sich dies für eine Besonderheit zu Nutze machen, und das Bad mit Glastüren versehen, sodass das Bad im Außenbereich „weitergeht“. So hat man auch mit den Anschlüssen keine Probleme, da sie in der Nähe liegen. In der kalten Saison haben Sie den Ausblick vom Badezimmer auf die Gartendusche und deren Bepflanzung, und können im Sommer einfach entscheiden, ob Sie drinnen oder draußen duschen möchten.

Untergrund mit Ablaufmöglichkeit
Damit das Wasser nicht stehenbleibt und einen matschigen Untergrund verursacht, ist ein möglichst tiefes Ausschachten sinnvoll. Dort hinein wird grober Kies gegeben, damit das Wasser immer nach unten abgeleitet wird. Auf den Kies kann verschiedener Belag, der als Bodenplatte für die Gartendusche dient, verwendet werden. Hierzu eignen sich ein Holzrost oder Steinplatten mit Fugen etc.
Steine, die Feuchtigkeit vertragen
Steine vertragen üblicherweise Feuchtigkeit. Aber dennoch sollte diesem Aspekt beim Bau einer Gartendusche gemauert ein Gedanke gelten. Denn wenn beispielsweise auch der Boden aus Steinen besteht, sollten diese nicht rutschig werden, wenn sie nass sind. Das wäre eine unnötige Unfallgefahr.
Duschhöhe
Der Duschhöhe sollten ebenfalls ein paar Gedanken gelten. Denn häufig wird diese zu niedrig geplant. Seien Sie hier nicht zu „geizig“, denn für jemanden der groß ist, sollte ebenfalls bequemes Duschen möglich sind. Berücksichtigen Sie hier also alle Familienmitglieder oder Personen, die die Dusche womöglich nutzen könnten.
Extras
Denken Sie auch an Extras, die das Duschen komfortabler machen. Das sind beispielsweise Handtuchhaken- oder Stangen, eine Ablage für Duschgel und dergleichen, oder auch ein Platz für die Schuhe. Diese Punkte sollten möglichst frühzeitig in die Planung integriert werden, um aufwändige Nacharbeiten zu vermeiden.

Gartendusche gemauert – diese Duschen eignen sich

Soll eine Außendusche gemauert werden, können verschiedene Duschtypen dafür verwendet werden. Diese stellen wir im Folgenden genauer vor. Soll eine Gartendusche gemauert werden, können alle diese Duschen integriert werden.

Kaltwasserdusche an Gartenschlauch

Gardena Gartendusche solo: Dusche mit angenehmem...

Quelle: Amazon.de*

Diese einfachen und preiswerten Gartenduschen verfügen über eine Stange und einen Erdspieß und werden einfach an den Gartenschlauch angeschlossen. So ist das Duschen allerdings nur mit kaltem Wasser möglich. Vorteilhaft ist, dass keine aufwändigen Boden- und Befestigungsarbeiten notwendig sind.

Kalt- und Warmwasserdusche an Hausanschluss

Eichenwald Ideal Kalt- und Warmwasser Außendusche Elba...

Quelle: Amazon.de*

Komfortabler im Garten duschen lässt es sich mit einer – natürlich etwas teureren – Dusche, die an die Kalt- und Warmwasserversorgung des Hauses angeschlossen wird. Damit kann dann auch warm geduscht werden, und die Einstellmöglichkeiten sind ebenfalls komfortabel. Hierbei handelt es sich also um Gartenduschen mit zwei Anschlüssen.

Solardusche

Arebos Solardusche | 37 Liter | 199 cm | inklusive...

Quelle: Amazon.de*

Die Solardusche ermöglicht ein wohltemperiertes Duschen ohne Stromkosten. Der integrierte Wassertank einer Solardusche ist speziell beschichtet, sodass sich das Wasser durch die Sonne aufheizt und mit frischem Kaltwasser gemischt wird. Der Wassertank fasst dabei abhängig vom Modell bis zu 60 Liter, sodass mehrere Duschvorgänge mit warmen Wasser möglich sind.

Gartendusche selber bauen mit Stein – Beispiele

Im folgenden Video wird ein Duschplatz im Garten errichtet, die von einer Steinmauer umsäumt wird.

Sichtschutz als Alternative

Wenn Sie nicht zu Steinen und Maurerkelle greifen möchte, eignen sich auch andere Materialien als Sichtschutz. So kann beispielsweise eine Hecke dort gepflanzt werden, wo eine dichte, aber eben natürliche Mauer entstehen soll. Auch Bambus eignet sich gut oder Weidenzäune. Sommergrüne Büsche können ebenfalls als Sichtschutz dienen, denn wenn das Laub im Winter fällt, wird die Dusche ja ohnehin nicht benutzt. Ist die Gartendusche gemauert, muss dies dennoch nicht massive Wände in alle Richtungen bedeuten. Sichtschutz aus Pflanzen kann dennoch integriert werden.

Tipp: In diesem weiterführenden Beitrag werden tolle Ideen für einen Gartenduschen Sichtschutz gezeigt. Lassen Sie sich gerne inspirieren.

Fazit: Gartendusche gemauert

Wird eine Gartendusche gemauert, ist dies eine wunderbare Gestaltungsmöglichkeit, wie beispielsweise, mediterranes Flair in den Garten zu zaubern. Die verschiedenen Arten der Duschen für Außen können integriert werden, und auch die sonstigen Extras wie große oder kleine Ablageflächen oder Bereiche für Blumen sind möglich. Der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt. Für eine gemauerte Gartendusche ist lediglich ein wenig handwerkliches Geschick gefragt.

Bildnachweise: © wanatithan – stock.adobe.com | © Kittiphan – stock.adobe.com | Amazon.de Partnerprogramm*

Letzte Aktualisierung am 1.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner