Mit einer Solarfolie den Pool heizen

Der eigene Pool ist eine erholsame und schöne Anschaffung für den Sommer. Doch in unseren Breiten wird das Wasser auch bei Sonnenschein nicht verlässlich warm. Eine Solarfolie für den Pool ist dann ein hilfreiches Zubehör, um die Badesaison voll auszunutzen oder sogar im Herbst zu verlängern. Ähnlich wie bei Solarduschen wird auch hier die Sonnenenergie zur Erwärmung genutzt. Experten sprechen von bis zu acht Grad Celsius, die das Wasser durch eine solche Solarplane wärmer werden kann. Zudem gibt es einige weitere erwähnenswerte Vorteile. Mehr zu Solarfolien für Pools erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Solarfolie für Pools: was ist der Nutzen?

Die Solarfolie für den Pool dient wie auch andere Arten von Poolheizungen der Erwärmung des Poolwassers. Mittels einer solchen Solarfolie kann das Poolwasser durch die Kraft der Sonne erwärmt werden. Da der Pool mit der Folie abgedeckt ist, kommt sogar noch der positive Nebeneffekt hinzu, dass Blätter und Insekten weitestgehend vom Wasser ferngehalten werden.

Außerdem kann festgestellt werden, dass die Verdunstung geringer ausfällt. Gerade in regenarmen Sommern muss sonst das Wasser mehrmals aufgefüllt werden. Aber auch nachts wird die Abgabe der Wärme des Wassers weitgehend verhindert. Es handelt sich also nicht nur um eine passende Poolabdeckung, sondern auch um eine kostenneutrale Möglichkeit zur Erwärmung des Poolwassers. Eine Anschaffung lohnt sich also allemal.

Wie funktioniert eine Solarfolie für den Pool?

Ähnlich wie bei einer Solardusche für den Garten wird die Sonnenenergie genutzt. Die Solarfolie für den Pool nutzt für das Aufheizen des Wassers die kostenlose Energie der Sonne. Die Besonderheit der Folie ist deren Aufbau. An der Oberseite ist diese glatt, doch auf der Unterseite befinden sich mit Luft gefüllt Noppen. Das Sonnenlicht, welches auf die Folie trifft, erwärmt damit auch die luftgefüllten Noppen.

Hier macht man sich also der Funktionsweise einer Solardusche zu Nutze. Da das Wasser sich um diese herumbewegt, nimmt es die Wärme der Luftpolster auf. Dunkle Folien fungieren darüber hinaus auch noch als „Magnet“ für die Sonnenstrahlen, was das Wasser darunter noch wärmer werden lässt.

Pool Solarfolie: Vor- und Nachteile

VorteileNachteile
  • Kostenloses Aufheizen des Pools (natürlich muss die Folie angeschafft werden)
  • Verhindert das Auskühlen des Wassers über Nacht
  • Grobe Verunreinigungen werden abgehalten
  • Verdunstung wird verringert
  • Die Folie kann nicht als Winterabdeckung benutzt werden
  • Sie ist nicht begehbar
  • Ersetzt keine Heizung, da hierfür zu wenig Leistung
  • Vor allem mit Zubehör zum Aufrollen eine nicht ganz preiswerte Anschaffung

Welche Solarfolie brauche ich für meinen Pool?

Swimmingpools im Garten unterscheiden sich in ihrer Größe und Form und entsprechend gilt es, die richtige Solarfolie für den Pool zu wählen. Es gibt verschiedene Arten der Solarfolie. Sie sollte dunkel sein, damit sich darunter im Licht keine Algen bilden. Eine besonders gute Isolationsleistung bringen diejenigen Folien, die eine Silberbeschichtung aufweisen. Die Kosten sind von der Qualität und Dicke abhängig. Rechnen sollte man zwischen 7 und 12 Euro pro Quadratmeter.

Sale Intex Solarabdeckplane für Easy, Frame Pool Ø 366 cm,...
Intex Solarfolie für Quick-up- (Easy Set) und...
Zelsius - Solarfolie Poolheizung Solarplane, blau -...

Solarfolie rechteckig

Für rechteckige Bassins gibt es meist die richtige Größe fertig zugeschnitten. Das spart Kosten gegenüber einer Maßanfertigung.

Solarfolie oval

Auch ovale Pools sind üblich, und auch hier gibt es die passenden Folien. Falls der Pool so groß ist, dass das Aufbringen und Abnehmen der Folie Schwierigkeiten macht, kann man spezielle Abroller kaufen, die die meisten Hersteller der Folien mit anbieten. Diese liegen allerdings preislich zwischen 200 und 400 Euro.

Solarfolie rund

Rund sind viele der modernen Aufstellbecken. Deshalb gibt es die Solarfolie für den Pool auch als runde Fertigartikel.

Solarfolie Achtformbecken

Hier kann wegen der besseren Händelbarkeit auf zwei runde Folien zurückgegriffen werden. So ist die Folie, die man transportieren und heben muss, nicht allzu groß. Manche Hersteller bieten aber auch fertige Acht-Formen an.

Solarfolie Pool nach Maß

Einige Anbieter haben sich darauf spezialisiert, Solarfolien für den Pool nach Maß anzufertigen. Diese passen dann genau auf Größe und Form und können umso besser die Temperatur des Wassers erhöhen.

Wie lege ich eine Solarplane auf den Pool?

Die Solarfolie für den Pool hat wie beschrieben eine glatte und eine genoppte Seite. Die letztgenannte, die mit Luftpolstern bestückt ist, muss nach unten, also in Richtung des Wassers aufgelegt werden. Dadurch wie bei einer Solardusche für den Pool die Sonnenenergie an das Wasser abgegeben.

Solarfolie für Pools

Solarfolie für den Pool kaufen: worauf achten?

Auch bei der Solarfolie für den Pool gibt es erhebliche Unterschiede in der Qualität. Genau wie beim Kauf einer Solardusche sollte eine genaue Prüfung erfolgen, worauf man bei der Auswahl achten sollte.

Stärke
Die Stärke ist natürlich ein wichtiges Kriterium für die Qualität. Stärkere Produkte haben eine Dicke von etwa 400 Mikrometer. Ist die Folie zu dünn, lässt sie zu viel UV-Strahlung durch und fördert dadurch das Algenwachstum.
Material

Das Material muss unbedingt für diesen Zweck geeignet sein. Andere Folien haben nicht die gleiche Wirkung, schwimmen nicht und können eventuell giftige Bestandteile an das Wasser abgeben. Die Solarfolien für den Pool sind mit Polyethylen behandelt und dadurch bis zu einem gewissen Grad UV-beständig. Sie sind zudem gegen Chlor geschützt – man kann von einer Lebensdauer von etwa zehn Jahren ausgehen.

Aufroll-Vorrichtung

Für die bessere Handhabung einer solchen Solarfolie für den Pool gibt es entsprechende Aufroll-Vorrichtungen. Doch auch hier sind Unterschiede zu finden. Es gibt die Aufroll-Vorrichtungen schwenkbar und auch fest installiert. Bei schwenkbaren Modellen kann man das Becken gut rundum begehen. Die aufgerollte Folie sollte zudem vor Sonneneinstrahlung geschützt werden. Denn sie wird sonst zu schnell porös.

Fazit: Solarfolie für den Pool

Die Solarfolien für den Pool sind eine prima Ergänzung zum eigenen Schwimmbecken. Allerdings ist es etwas aufwändig, sie auf- und abzunehmen, weshalb es ratsam ist, sich eine Abrollvorrichtung zu installieren. Damit wird jedoch das Ganze relativ kostenintensiv. Im Gegenzug ist dafür das Wasser das ganze Jahre über um einige Grad wärmer als ohne, und die Badesaison kann dadurch verlängert werden.

Bildnachweise: © jonicartoon – stock.adobe.com | © Zstock – stock.adobe.com | Amazon.de Partnerprogramm*

Letzte Aktualisierung am 1.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API