Solarleuchten für den Garten

Solarleuchten für den GartenDie Beleuchtung des Gartens, der Hofeinfahrt oder der Gartenwege ist nicht nur aus dekorativen Aspekten, sondern auch aus Sicherheitsgründen eine sinnvolle Maßnahme, sodass Solarleuchten für den Garten immer populärer werden. Denn bisher war die herkömmliche Gartenbeleuchtung mit viel Aufwand und Kosten verbunden: Kabel mussten geschickt verlegt werden und der Betrieb konventioneller Beleuchtungen treibt den Stromverbrauch besonders in den dunklen Jahreszeiten in die Höhe.

Nicht nur aus diesen Gründen gewinnen Solarleuchten für den Garten stetig wachsender Beliebtheit. Neben den ökologischen Aspekten von Solar Gartenleuchten kann dank des Einsatzes von Solartechnik Geld gespart werden. Mit Solarleuchten für den Garten können Sie individuelle Akzente setzen und eine stimmungsvolle Atmosphäre erzeugen – ganz ohne lästige Kabel. Solarleuchten für den Garten gibt es in allen Formen und Variationen – ob als Außenleuchte mit Bewegungssensor, als Solarsteine zur Beleuchtung von Wegen oder als Solar Hausnummernbeleuchtung.

Das Angebot an Solarleuchten für den Garten und ist groß und der Gestaltung im heimischen Garten somit kaum Grenzen gesetzt. Erfahren Sie im Folgenden, wie Solarleuchten funktionieren, welche Arten es gibt und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Wie funktionieren Solarleuchten für den Garten?

Erneuerbare Energien stehen anders als z. B. fossile Brennstoffe nahezu unbegrenzt zur Verfügung und bekommen in Privathaushalten immer mehr Beachtung. Insbesondere die Solarenergie in Form von Solarzellen oder der Absorbierung der Wärme z. B. bei Solarduschen kommt in vielen Haushalten bereits zum Einsatz, da die Sonnenenergie im Garten oder auf Hausdächern gut genutzt werden kann.

Solarleuchten für den Garten sind deshalb eine kostensparende und zugleich umweltschonende Alternative zu konventionellen Leuchten, die mit Strom betrieben werden. Die Form und der Nutzen einer Solar Gartenbeleuchtung unterscheiden sich zwar, doch der grundlegende Aufbau ist meist gleich.

Eine solarbetriebene Leuchte besteht häufig aus einem Gehäuse mit integriertem Akku, einer LED-Lampe und einem Solarmodul, das aus Solarzellen besteht. Dieses Solarmodul ist entweder fest mit dem Gehäuse verbaut oder separat über ein Kabel mit dem Akku verbunden, sodass dieses flexibel aufgestellt werden kann. Die Sonnenergie wird dank des Solarmoduls in Energie umgewandelt und im Akku gespeichert, solange die Sonne scheint. Wird es dunkel, schaltet sich ein Dämmerungssensor ein und die LED-Leuchte wird mit dem aufgeladenen Akku mit Strom versorgt.

Welche Arten von Garten Solarleuchten gibt es?

Solarleuchten für den Garten können verwendet werden als dekorative Beleuchtung im Eingangsbereich, als Wegebeleuchtung im Garten oder als Strahler für die Gebäudefassade. Erfahren Sie, welche Arten von Solarleuchten für den Garten unterschieden und wo sie überall eingesetzt werden können.

Solar Erdspießbeleuchtung

Hierbei handelt es sich um eine der bekanntesten Arten von Solarleuchten für den Garten. Diese können z. B. eingesetzt werden, um Wege im Garten oder die Hauseinfahrt im Dunkeln auszuleuchten. Das Solarmodul ist meist auf der Oberseite des Gehäuses integriert, sodass die Leuchten einfach entlang der Wege in die Erde gesteckt werden können. Neben der einfachen Handhabung sind sie recht preisgünstig.

Solar Außenbeleuchtung mit Bewegungssensor

Wandleuchten können im Eingangs- oder Treppenbereich angebracht werden, um diese Bereiche im Dunkeln auszuhellen. Sie werden wie herkömmliche Wand- oder Außenleuchten fest an einer Wand verschraubt. Häufig ist hier noch ein Bewegungssensor integriert, sodass sich das Licht erst einschaltet, sobald sich eine Person der Lampe nähert. Das Solarmodul befindet sich entweder direkt im Gehäuse oder wird separat angebracht.

Solar Hausnummernbeleuchtung

Eine solarbetriebene Hausnummernbeleuchtung ist eine dekorative und zugleich effiziente Lösung, um den Eingangsbereich mit einer automatisch beleuchteten Hausnummer zu gestalten. Ganz unabhängig von einem Stromanschluss schaltet sich die Leuchte bei Dämmerung ein und morgens wieder aus. Das Solarmodul ist dabei direkt am Gehäuse integriert und lässt dadurch viel Flexibilität zu.

Dekorative Zwecke

Solarleuchten für den Garten können auch zu rein dekorativen Zwecken eingesetzt werden. Häufig in Form von Solar Hängeleuchten oder Solarkugeln können schöne und romantische Akzente im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon gesetzt werden. Denkbar sind auch schwimmende Solarkugeln als Hingucker in der Pool- und Teichbeleuchtung.

Solarlampe für den Garten kaufen: Darauf sollte man achten

Für welche Solarlampe für den Garten Sie sich entscheiden, hängt u.a. natürlich davon ab, wofür Sie diese benötigen und wie witterungsbeständig diese sein soll. Aber auch das Erscheinungsbild spielt eine ebenso wichtige Rolle.

Zunächst variieren Solarleuchten für den Garten in den verwendeten Materialien. So gibt es z. B. Solar Gartenleuchten aus Kunststoff, Edelstahl oder Glas. Zwar sind Modelle aus Kunststoff meist günstiger und leichter, jedoch nicht so widerstandsfähig wie Gehäuse aus Edelstahl.

Ein weiterer Merkmal sind die LED Lampen. Diese sind erhältlich in verschiedenen Farben und können dadurch unterschiedliche Stimmungen erzeugen. Einige Solarleuchten für den Garten verfügen über mehrere Farben, sodass diese ganz individuell auf die jeweilige Situation und Umgebung angepasst werden können. Auch auf die Qualität der verbauten LEDs sollte Wert gelegt werden, sodass diese eine möglichst lange Lebensdauer haben.

Genauso wichtig ist der verbaute Akku, da dieser durch das permanente Auf- und Abladen einer hohen Belastung ausgesetzt ist. Achten Sie deshalb beim Kauf daraus, dass der Akku ggf. ausgetauscht werden kann. Zudem ist die Bedienbarkeit der LED Solarleuchte ein weiterer wichtiger Faktor beim Kauf. Besonders vorteilhaft ist es, wenn die Solarleuchte für den Garten einen separaten Ein- und Ausschalter hat. Auf diese Weise kann die Solarlampe ganz ausgeschaltet und der Akku geschont werden, wenn die Beleuchtung mal nicht notwendig ist, wie z. B. während des Urlaubs.

Fazit: Solarleuchten für den Garten sind nicht nur ökologisch, sondern schonen zugleich den eigenen Geldbeutel. Ganz ohne Strom aus der Steckdose lassen sich der Garten, die Terrasse oder ganze Eingangsbereiche dekorativ ausleuchten – und das ohne lästige Kabel. Solar Gartenleuchten gibt es dabei in vielen verschiedenen Ausführungen. Erhältlich sind sie z. B. als Weg- oder Wandbeleuchtung, als Hausnummernbeleuchtung oder für rein dekorative Zwecke zur Gestaltung des Gartenteichs.